Wir bedanken uns...

In den vergangenen Jahren haben uns unzählige Sponsoren unterstützt. Allen ein herzliches Dankeschön, auch im Namen unserer Kinder und Mitarbeiter.

 

 

Spendenkonto

Ihre Spende an uns ist steuerlich absetzbar.

IBAN: AT86 3742 9000 0108 0779
BIC:RVVGAT2B429

Therapie im Wasser

Ein wesentlicher Bestandteil ist die Therapie im Wasser die unter den Gesichtspunkten des Halliwick-und Watsu-Konzeptes durchgeführt wird. Mit viel Spaß wird im Element Wasser Entspannung, Dehnung, Bewegungsmöglichkeit und Sicherheit im hauseigenen Therapiebad vermittelt.

 

Therapeutisches Klettern

Das therapeutische Klettern ist ein Mittel um motorische Koordinationsfähigkeit, Gleichgewicht, Raumorientierung und Konzentration zu üben. Das Kind entwickelt Mut, Anstrengungsbereitschaft und Vertrauen in seine Fähigkeiten.
Ziele beim Klettern sind, sich auf den Griffen und Tritten fortbewegen zu können, eine Wand queren zu können und am Seil gesichert nach oben klettern zu können.

 

Kochgruppe

Alltagsnah – anregend für die Sinne – fördert Denken und Handeln – ermöglicht Lernen – ist Ursache-Wirkung – fördert die motorische Anpassung – stärkt das Selbstbewusstsein – ist eine soziale Tätigkeit – ermöglicht Erfolgserlebnisse – Weg in die Selbständigkeit – Erproben, Einsetzen von Hilfsmitteln – Gebrauch und Zweck eines Werkzeuges  wird erfahren – kommunikationsfördernd – regt Übernahme von  Verantwortung an – bietet Raum für Kreativität – Ideen werden ausprobiert – Experiment, …….

 

Bogenschießen

"Es gibt ein einfaches Gesetz des Bogenschießens, das alleine beachtet werden muss, wenn der Pfeil schussfertig auf dem gespannten Bogen liegt: Zweckmäßigkeit und Schönheit in Haltung und Bewegung müssen zu einer Einheit verschmelzen." (Thomas Marcotty)

Bogenschießen fördert die Konzentration, Disziplin und die Kooperation in der Bewältigung körperlicher und sozialer Aufgaben.
Es trainiert die zur Aufrichtung benötigte Muskulatur und bedarf einer guten Koordinationsfähigkeit um den komplexen Bewegungsablauf zu perfektionieren.
Die jungen Schützen erfahren die Balance zwischen Konzentration und Gelassenheit, zwischen Spannung und Loslassen, zwischen Geist und Körper.

 

Wahrnehmungsgruppe

Worum es uns geht…

Über die Sinne nehmen wir uns selbst und die Umwelt wahr. Dazu braucht es ein entsprechendes sensorisches Angebot, welches die verschiedenen Wahrnehmungsbereiche anspricht. Dadurch erfahren wir mehr über unseren Körper, seine Grenzen und Möglichkeiten und wir lernen uns an sich verändernde äußere Gegebenheiten anzupassen.

 

Hippotherapie

Durch die dreidimensionale Bewegung des Pferdes im Schritt wird die Muskelspannung des Kindes positiv beeinflusst, wodurch Aufrichtung und Gleichgewichtskontrolle erleichtert und geschult werden.

 

E-Hockey

Rollende Titanen Vorarlberg - E-Hockey im Schulheim Mäder

Seit 2009 wird im Schulheim Mäder Elektro-Rollstuhl-Hockey angeboten. In Österreich leisten wir hier echte Pionierarbeit, denn es ist die erste Mannschaft, die regelmäßig trainiert und an Turnieren teilnimmt.

Das Elektro-Rollstuhl-Hockey ist ein außerordentlich schnelles und attraktives Spiel und die bekannteste Sportart im Elektro-Rollstuhl-Sport. Der Umgang mit dem Elektrorollstuhl, die sichere Führung des Balles und die Umsetzung von taktischen Varianten zeichnen diesen Teamsport aus. Das andauernde Bewegen der gesamten Mannschaft lässt dieses Spiel nie langweilig wirken. Die scharfen Torschüsse und die gekonnten Torwart-Paraden sind für jeden Zuschauer attraktiv.

Jeder der im Umgang mit einem Elektro-Rollstuhl schon eine gewisse Sicherheit hat, kann mitspielen. Der Grad der Behinderung oder das Alter spielen dabei keine Rolle.
Die Regeln orientieren sich an Unihockey. Es wird mit einem gelochten Kunststoffball und Unihockey-Schlägern gespielt. Für den E-Hockeysport dürfen am Elektrorollstuhl auch Festschläger befestigt werden. 5 Spieler pro Team kämpfen in einem spannenden Match um Tore. Durch spielerisches Vertraut- Machen mit dem eigenen Elektrorollstuhl verfeinern die Spieler ihre persönlichen fahrerischen Fähigkeiten sowie die Koordination und können durch diese Teamaktivität auch sozial gefordert werden. Im Wettbewerb kann jeder seine Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen und gemeinsam Siege und Niederlagen erleben. Bei Turnieren im Ausland können Austausch, Freundschaften und Kontakte aufgebaut werden.
Die Projektgruppe trainiert am Dienstag von 14:00 - 15:20 in Mäder - Hauptschulhalle. Zurzeit sind 8 Schüler und Erwachsene in Elektrorollstühlen regelmäßig beim Training.

Interessierte Spieler

Wir sind auf der Suche nach Spielern jeden Alters, die regelmäßig E-Hockey spielen wollen und einen wendigen Elektrorollstuhl besitzen.

Sponsoren

Wir erhalten Unterstützung durch den Verein Arbeitskreis für körperbehinderte Kinder Vorarlbergs im Schulheim Mäder, die Ökomittelschule Mäder mit der Gemeinde Mäder und natürlich den Eltern. Weiters werden und wurden wir von der Firma Elektrotechnik Theurer (Teamdressen), von Orthopädietechnik Mayer (Festschläger), vom Dorfinstallateur (Tore), sowie von Wann & Wo unterstützt. Die Firma Sunrise Medical hat uns einen Sopur-Elektro-Rollstuhl gratis zur Verfügung gestellt. Natürlich suchen wir weiterhin Sponsoren die dieses Projekt finanziell fördern wollen.
Wir sind auch immer auf der Suche nach gebrauchten funktionsfähigen Elektro-Rollstühlen (nur wendige Innenfahrstühle), die wir zur Verfügung gestellt bekommen und nutzen können.